Termine

Aktuelle Veranstaltungen

16. + 17.06.2019 - Schützenfest beim Firstständerhaus in Zeutern
06.07.2019 - Instandhaltung rund ums Schützenhaus
07. - 09.09.2019 - Straßenfest der Zeuterner Ortsvereine
14.12.2019 - Winter- und Königsfeier
06.01.2020 - Dreikönigsschießen
12.06. - 15.06.2020 - 1.250 - Jahrfeier Zeutern mit Südwestdeutschem Böllerschützentreffen

Impressionen vergangener Veranstaltungen

Die Schützen bei den Schürzenjägern

…was erwartet uns am 13.06.2020? Dies war wohl die Frage die sich die sechs Schützenkameradinnen und Kameraden stellten, als sie sich auf den Weg nach Gensingen/Pfalz machten. Allein OSM Würges war sich sicher das der Abend ein voller Erfolg wird. So war es dann auch. Nach drei Stunden Vollgaskonzert und viel guter Stimmung, traf man sich mit den Jungs der Schürzenjäger zu einem kurzen Plausch und einem Gruppenfoto. Jetzt freuen sich auch die sechs Schützen wenn am 13.06.2020 hier beim großen Jubiläumsfest, zu welchem die Schürzenjäger verpflichtet worden sind, der Schürzenjägerruf „Hey Mann“ durch das Festzelt tönt.

Die Schützen sind los…

„Der ultimative Kurzurlaub ins Pitztal“

 

Was 2009 mit 14 Schützen begann, fand in der Zeit vom 30.05. bis 02.06.2019 mit über 40 begeisterten Schützen seine Fortsetzung. Bereits zum 5. Mal hieß es „Treffpunkt 04:00 Uhr in der Ortsmitte Zeutern“. Da es mit so vielen PKW´s fast unmöglich ist im Konvoi zu fahren, war der nächste Treffpunkt die Raststätte „Allgäuer Tor“, von wo wir uns nach einer kurzen Kaffee- und P….. Pause rasch der Unterkunft von Monja und Didi Thöni in Leins im Pitztal näherten.

Den Männern blieb das Koffer schleppen, die Frauen kümmerten sich in gewohnt alter Manier um das Frühstück. Die Kinder haben in dieser Zeit den hauseigenen Spielplatz für sich vereinnahmt.

Gegen Mittag fuhren wir zum Naturpark „Piller Moor“. Die Moore am Piller Sattel treten hier noch in großer Formenvielfalt auf. Vom gemähten Niedermoor bis zum völlig unberührten Hochmoor auf über 1500m Seehöhe findet man alles, was die Lebensräume in den Alpen zu bieten haben.

Nach dem Besuch und der Wanderung zum „Piller Moor“ ging die größere Jugend zum Kartfahren, der Rest machte sich auf den Heimweg um das Abendessen und eine große Überraschung vorzubereiten.

Nachdem sich alle mit Maultaschen in der Brühe oder alternativ angebraten, gesättigt hatten, kam der große Showdown. Wir feierten eine „Berghochzeit“. Standesgemäß gekleidet waren „Pfarrer Didi“ und die „Messbuben“ Matthias und Peter. Dem Bergbrautpaar Kristin und Stefan war die Verwunderung in den Gesichtern abzulesen, nachdem man ihnen die Augenbinden abgenommen hatte. Was folgte war einzigartig und wird noch für viel Gelächter in der Zukunft sorgen. Hierzu ein herzliches Dankeschön an die Schneiderin der Messbubengewänder und an Lena für das tolle Lied! Perfect!

Den nächsten Tag verbrachten wir nach einem tollen Frühstück am Piburger See bzw. beim Raften.        

Fünf unserer jungen Erwachsenen stürzten sich trotz den kühlen Temperaturen in die Fluten. Wieder ein Erlebnis für die, die dabei waren. Der Rest der Truppe verteile sich in „Fusslahme“ und „Wandertaugliche“ Gruppen. Egal welcher Gruppe man sich angeschlossen hatte, der Spaßfaktor kam nirgends zu kurz. Beim Aufenthalt im Gasthof Piburger See waren wir wieder alle zusammen und unser Lachen lange zu hören. Doch langsam machte sich der Hunger bemerkbar und wir brachen auf in Richtung „Jausenstation Waldeck“. Hier sind wir schon bekannt und immer herzlich willkommen. Auch in diesem Jahr hat man extra für uns das Waldeck geöffnet und uns mit Tiroler Spezialitäten verköstigt.

Per Auto oder per Pedes ging es zurück zu unserer Unterkunft um dort mit den „Neuen“ den Raumschiffführerschein zu machen und den Abend gemütlich miteinander zu verbringen.

Der Samstag weckte uns mit strahlendem Sonnenschein. Das beste Wetter für eine Wanderung durch die beliebte Rosengartenschlucht. Wem diese Wanderung zu anstrengend war, konnte direkt mit dem Auto nach Hoch-Imst fahren und sich dort an der Schirmbar verweilen. Natürlich blieb es nicht beim verweilen oder bei der Wanderung. Schon bald wurden Tickets für den Alpin Coaster besorgt. Die längste Sommerrodelbahn der Alpen (3,5km) ist immer wieder ein toller Programmpunkt.

Am Abend durften wir die Grillkünste von den „Messbuben“ Matthias und Peter genießen. Ursl und Susanne bereiteten hierzu noch Salate. Lecker war´s. Auch heute erklang bis tief in die Nacht das Gelächter der zufriedenen Schützenfamilie.

Leider kam dann schon der Tag des Abschied nehmens. Jeder verbrachte die Zeit bis zu Heimfahren wie er wollte. Manche besuchten nochmals den Alpin Coaster, eine andere Gruppe ging zur Starkenberger Brauerei und manche genossen die Ruhe oben auf dem Berg bei Familie Thöni.

Ein letztes Gruppenbild wurde gemacht, liebe Dankesworte und ein Präsent an Carmen und Ralf für die wiederum tolle Organisation übergeben.

Wir freuen uns auf 2021 wenn es wieder heißt: „Die Schützen sind los…..“ 


Arbeitseinsatz am 06.04.2019

Zum Arbeitseinsatz am 06.04. 2019 waren 16 Kameradinnen und Kameraden anwesend.  Neben Holzarbeiten musste der KK- Stand für die Kreismeisterschaft am Sonntag gerichtet werden. Außerdem wurde der gesamte obere Sportbereich einem Frühjahrsputz unterzogen. Danke an alle Helfer! 


Jahreshauptversammlung 2019

Am 08.03. fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Im Anschluss findet Ihr Impressionen der Geehrten und Vereinsmeister.

Arbeitseinsatz

Am vergangenen Samstag, 16.02.2019, fand unser erster Arbeitseinsatz im Schützenhaus statt. Insgesamt 17 große und kleine Helferlein brachten die Schießanlagen und die Außenanlagen in Schuss. Nun erstrahlt wieder alles in neuem Glanz, so dass der Frühling und die neue Wettkampfsaison beginnen können. Vielen herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben. Gemeinsam macht es einfach viel mehr Spaß!