Acts

Acts der 1250 Jahrfeier

Zap Gang 

Randstein 

Schürzenjäger - Um mehr über die Schürzenjäger zu erfahren, klickt auf den Link!
 

3. Südwestdeutsches Böllerschützentreffen
 

Am Sonntag findet das 3. Südwestdeutsche Böllerschützentreffen statt. Es werden eine Vielzahl an Schützen erwartet. Diese werden mit Hand- und Schaftböllern, Standböllern und Kanonen 5 Schuss abgeben. 

Nach dem Festumzug werden sich die Schützen zum Schießen aufstellen. Interessierte Zuschauer können an den vorhergesehenen ausgewiesenen Zuschauerplätzen an diesem Spektakel telhaben. 

Beginnen wird dieses Böllern mit einem Salut, einem Reihenfeuer von links nach rechts, einem Reihenfeuer von rechts nach links, einem gegenläufigen Reihenfeuer und zum Abschluss nochmals mit einem Salut. 

Das Böllerschießen dient der Traditionspflege und wird beim KKS Zeutern e.V. seit mehr als 40 Jahren gepflegt. 


Großer Zapfenstreich

 

Wenn die Landsknechte zur festgesetzten Abendstunde in das Lager zurückkehren sollten, ging ein Offizier, begleitet von einem Pfeifer oder Trommler, durch die Gaststuben und schlug mit seinem Stock auf den Zapfen des Fasses. Danach durfte der Wirt keine Getränke mehr ausgeben und die Soldaten mussten in die Zelte. Diesen musikalischen Befehl nannten die Landsknechte „Zapfenstreich“. Wer sich ihm widersetzte, wurde hart bestraft. Der Begriff des Zapfenstreiches wurde erstmals 1596 erwähnt. Der sächsische Oberstleutnant Johann Friedrich von Flemming beschrieb 1726 diesen militärischen Brauch erstmals ausführlich in seinem Buch „Der vollkommene deutsche Soldat“. 

Der Große Zapfenstreich in seiner heutigen Form entstand in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der preußische König Friedrich Wilhelm III. ordnete während der Befreiungskriege 1813 die Ausweitung des Zapfenstreiches um das Präsentieren des Gewehrs, ein stilles Gebet und das Blasen eines Militärliedes an. Er folgte damit dem Beispiel Russlands, Österreichs und Schwedens. Nicht überliefert ist, welches Musikstück ursprünglich als Gebet gespielt wurde; schon bald setzte sich allerdings der noch heute verwendete Choral Ich bete an die Macht der Liebe durch. 

Der Große Zapfenstreich wird in Deutschland auch von zivilen Musikkapellen wie der Bürgerwache, Spielmannszügen und Vereinsorchestern zu besonderen Anlässen wie z. B. Feuerwehr-Jubiläen, Stadt- oder Schützenfesten aufgeführt. 

 

Bunter Abend